Der Fragebogen

Ausverkauft
€5,99

Titel: Der Fragebogen

Author/en: Ernst von Salomon

Veröffentlicht: 1951

Zustand: OK

Spezielle Anmerkung zur Ausgabe: -

Inhalt: Ernst von Salomon, den die amerikanische Militärregierung nach dem Zweiten Weltkrieg in automatischen Arrest genommen hatte, verwendete den Fragebogen (d. h. das Befragungsformular) der Militärregierung zur Entnazifizierung als Gerüst dieses Romans. Die im Befragungsformular gestellten Fragen zur persönlichen Geschichte, zur politischen Einstellung, Mitgliedschaft in Organisationen usw. beantwortete er persiflierend-genau und überausführlich. Salomon schildert seine Zeit als Kadett, die Kämpfe als Baltikumer, an denen er als Freikorpsmann teilnahm, seine Mitgliedschaft in der rechtsextremen Organisation Consul und seine Beteiligung am Mord an Walther Rathenau 1922, die anschließende Haft, seine literarische Arbeit, seine Erlebnisse im Frankreich der 1930er Jahre und im nationalsozialistischen Deutschland sowie das Kriegsende, das er gemeinsam mit seiner jüdischen Freundin Ille in Oberbayern erlebt hatte. Ausführlich schildert er das Schicksal Franz Xaver Holzheys, der die Vernichtung eines Lazarett-Ortes durch das Aufstellen eines Rot-Kreuz-Schildes verhinderte und dafür von einem Generalleutnant der Wehrmacht hingerichtet wurde. Ille legt Salomon seine eigenen Ideen zur „Judenfrage“ in den Mund, die angeblich „überhaupt nur auf der nationalen Basis gelöst werden“ könne, das heißt im Sinne eines assimilatorischen Antisemitismus. Drastisch wird die Internierung in einem amerikanischen Lager ausgemalt, in dem Salomon und Ille angeblich gefoltert wurden. Dies stellte sich späterhin als unwahr heraus. Wahrnehmbares Ziel der Darstellung ist die Rechtfertigung der Biographie des Verfassers und letztlich aller Deutschen. So behauptet Salomon wahrheitswidrig, er habe immer Distanz zum NS-Regime gewahrt, dem er exkulpatorisch die als Unrechtsregime geschilderte US-amerikanische Besatzung gegenüberstellt. Seine eigenen, in Wahrheit nur indirekten Kontakte zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus malt er breit aus.

Um mehr über die Zustandsangaben bei Büchern zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)